Motorpanne nur 800 km nach Motorschaden

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Hallo zusammen,

    wir schlafen heute Nacht leider mal wieder auf dem Hof eines Abschleppdienstes und der ABL Motor unseres T4 Diesel hat nach nur 800km seit seinem ersten Motorschaden an einem steilen Autobahnabschnitt wieder den Geist aufgegeben.

    Anbei ein Ausschnitt unserer Rechnung von November 2023. Damals gab es einen Motorschaden aufgrund von abgerutschtem Zahnriemen.

    Jetzt sind wir auf der Autobahn mit ca 70 km/h in ein steiles Stück eingefahren, haben im 5. Gang voll durchgedrückt und mussten in den 4. Gang zurückschalten weil er nichtmehr gezogen hat. Auch im 4. Gang gab es leider null Leistung und die Ölkontrolleuchte hat kurz aufgeblinkt. Daraufhin sind wir sofort auf den Standstreifen und der Motor war dann schon eigenständig ausgegangen. Wir haben ihn nichtmehr gestartet und lassen ihn jetzt in die alte Werkstatt schleppen und hoffen auf einen Garantiefall.
    Wenn man die Zündung einschaltet blinkt die Ölkontrolleuchte jetzt dauerhaft.

    Was kann das alles für Ursachen haben?
    Nach dem Öl habe ich direkt geschaut und es war sogar etwas zu viel drin.

    Werkstatt wird bestimmt versuchen die Verantwortung von sich zu weisen, aber eigentlich wurde alles was möglich war ausgetauscht. Oder?

    Wäre es vielleicht ratsam schon von Anfang an einen unabhängigen Gutachter zurate zu ziehen?


    Vielen Dank für Ratschläge und Erfahrungsberichte.

    Grüße


    Tom und Linda

  • Irgend etwas muss wohl nicht OK sein,aber was weiss man erst nach Prüfung.Kannja vieles sein.

    8. HESSEN Treffen am Gederner See - 2016+2017+2019
    7. Bullitreffen an der Ahr 2016+2017 +2018+2019
    Hatzenport 2018.Stove 2021,Stove 2022,Losheim2022,Rurtreffen 2023,Losheim 2023
    Veränderungen an unserem Bus
    UWE + PETRA

  • Ich würde versuchen etwas Oel abzulassen, denn das ist der erste Punkt, wo die Werkstatt eine Selbstverschuldung in den Raum stellen wird ;)

    Warum?
    Der Motor ist vor 800km und 6 Monaten von der Werkstatt eingebaut worden. Ich gehe mal davon aus, das die auch das Öl neu eingefüllt haben. Damit wäre eine Überfüllung zuerst deren Problem.

  • ZR gerissen?

    Dann wäre er ja nicht mehr ohne Leistung gefahren, dann häts nen Schlag gemacht und Motor aus....

    Könnte Turboladerschaden sein aber würde auch das ausgehen nicht erklären...

    Im günstigsten Fall einfach Dieselmangel durch undichte Leitung...

    Wenn er keien Geräusch gemacht hat und auch keine große Wolke hinten raus kann es nur was kleines sein........

    Einmal editiert, zuletzt von hias (19. Mai 2024 um 23:34)

  • ZR gerissen?

    Dann wäre er ja nicht mehr ohne Leistung gefahren, dann häts nen Schlag gemacht und Motor aus....

    Könnte Turboladerschaden sein aber würde auch das ausgehen nicht erklären...

    Im günstigsten Fall einfach Dieselmangel durch undichte Leitung...

    Wenn er keien Geräusch gemacht hat und auch keine große Wolke hinten raus kann es nur was kleines sein........

    Genau, Geräusch gab es keines (das kennen wir ja noch zu gut aus dem letzten Jahr) und Zahnriemen ist nicht gerissen auf den ersten Blick (wollte Abdeckung nicht lösen)


    Geraucht hat es auch nicht. Nur kurzzeitig leicht gestunken.


    Komisch finde ich vor allem dass die Öllampe jetzt blinkt wenn Zündung eingeschaltet ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Campiontour (20. Mai 2024 um 04:01)

  • Blinkt die Ölkontrollleuchte nicht immer wenn nur die Zündung an ist?

    Und die Batteriekontrollleuchte leuchtet dauerhaft?

    Beide Lampen müssen ausgehen wenn der Motor gestartet wird.

    Ich möchte nichts falsches sagen.

    Aber ich meine das die Ölkontrollleuchte den Öldruck auswertet, der aber nicht vorhanden ist weil die Ölpumpe mechanisch angetrieben wird.

  • Komisch finde ich vor allem dass die Öllampe jetzt blinkt wenn Zündung eingeschaltet ist.

    Genau wie OEM-BS vermutet: bei Zündung ein und nicht laufendem Motor blinkt die Öldrucklampe, das ist normal. Sie geht aus, wenn der Motor läuft und sich Öldruck aufgebaut hat.

    Liebe Grüße

    Roland

  • Diesel filter zu? Wurde der schon mal gewechselt?


    Edit; gerade gesehen steht mit material Preis von 52 Euro <Xauf der Rechnung.

    Gruß Multiwolf


    John Lennon: "Unsere Gesellschaft wird von
    Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen
    gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger
    eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran."

    Einmal editiert, zuletzt von Multiwolf (20. Mai 2024 um 09:20)

  • Bevor ich jetzt schon mal an einen Anwalt oder so was denke würde ich zu allerserst mal schauen ,was die Ursache für den Ausfall ist.

    Vielleicht ist es ja eine Kleinigkeit, was aber der Abschleppdienst auch hätte finden können.

    Warum wurde das Auto gleich abgeschleppt? wurde da keine Diagnose erstellt?

    Gruß Udo

  • gab es leider null Leistung und die Ölkontrolleuchte hat kurz aufgeblinkt.

    Hi

    in der Situation könnte es zB auch sein das der Motor beim Schalten kurz ausgegangen ist und dann natürlich bei Stillstand keinen Öldruck hatte .

    Unzureichende Dieselzufuhr könnte im Rennen bleiben . Was ist zu viel Öl ? evt. stand der Wagen auch schräg ?

    Geruch , evt. von woanders her ?


    Jetzt ist es, ohne das die Werkstatt drübergeschaut hat, Kaffeesatz lesen .


    Vermutlich wird die Werkstatt einfach versuchen den Motor zu starten , dreht der Motor, erste Hürde genommen .


    Gruß

    Urs

  • Ich würde den nicht zu der Werkstatt bringen die den eingebaut hat. Erst mal einen draufschauen lasen was da genau die Ursache war.

    Hoffe für dich das das gut für dich ausgeht.